Filmupload

Filme hochladen

Basis ist ein Filmeintrag in der Filmdatenbank film6. Im Bereich VOD ...

Basis ist ein Filmeintrag in der Filmdatenbank film6. Im Bereich VOD können Videos hochgeladen werden.

film6 Video Upload // 2019 Kulturserver

Ein Upload kann von drei unterschiedlichen Quellen erfolgen:

1. Video File Upload von der Festplatte
2. Video Resource von YouTube & Co.
3. Referenz auf Video-Ressource/ externer Anbieter

Bearbeitungsrechte vergeben

Grundsätzlich erhält der Account, mit dem ein Film in der Filmdatenbank ...

Grundsätzlich erhält der Account, mit dem ein Film in der Filmdatenbank film6 eingetragen wird, alle Rechte zur Bearbeitung des Eintrags.

In einigen Fällen wird der Filmeintrag von verschiedenen Projekten verwendet, weshalb es für mehrere Benutzer notwendig ist, den Eintrag bearbeiten zu können. Stoßen Sie auf einen Eintrag, der von einem anderem Nutzer eingetragen wurde, erhalten Sie folgende Meldung:

Melden Sie sich bei der angegebenen Email-Adresse des Urhebers, damit er Ihnen die erforderlichen Rechte vergibt. Erreichen Sie unter der Email-Adresse niemanden, wenden Sie sich an die Redaktion von Kulturserver.

(Co-)Autorenrechte vergeben

Möchten Sie einem Nutzer Co-Autorenrechte zu Ihrem Film vergeben, können Sie dies unter dem Tag "Admin" erledigen. Geben Sie den gewünschten Film in die Suche ein:


 
Vergeben Sie Autorenrechte, um einem Benutzer die gesamten Rechte an Ihrem Eintrag zu vergeben (Bearbeitung von Inhalten, Löschung des Eintrags...)

Vergeben Sie Co-Autorenrechte, um einem Benutzer eingeschränkte Rechte zu vergeben. Co-Autoren können Informationen hinzufügen, aber nicht löschen.

Qualitäten und Formate von Videos

Derzeit stehen zwei Formate zum Erstellen von Videos zur Verfügung.

Derzeit stehen zwei Formate zum Erstellen von Videos zur Verfügung.

WebVideo ( Progressive Download / progressives Herunterladen)

Das WebVideo bietet via progressiven Download ein gutes Basisformat für eine schnelle, unkomplizierte Bereitstellung von Trailern, Clips und kleineren Videos.


Die Wahrnehmung für den Endbenutzer ist ähnlich der bei Streaming Media. Wenn eine digitale Mediendatei in einer Webseite eingebettet ist, wird sie in den Speicher des Geräts vom Endbenutzer heruntergeladen. Die digitale Mediendatei wird typischerweise entweder im temporären Verzeichnis des beteiligten Webbrowsers gespeichert oder auf ein Verzeichnis umgeleitet, das in den Einstellungen des Mediaplayers für die Wiedergabe angegeben ist. Die Wiedergabe der digitalen Mediendatei wird ruckeln oder gar stoppen, wenn die Datenrate für die Wiedergabe die Datenrate für das Herunterladen überschreitet. Wenn erneut genügend Daten heruntergeladen wurden, wird die Datei weiter wiedergegeben.

Quelle Wikipedia

 

 Adaptiver Stream (Dynamic Adaptive Streaming over HTTP)

Bietet optimiertere Videoauslieferung für unterschiedliche Endgeräte und Bandbreiten. Es besteht ein besserer Schutz gegen direkten Download der Videodatei per Browser.
 -> Dieses Format benötigt deutlich länger bei der Erstellung


Ähnlich Apples Lösung, dem HTTP Live Streaming (HLS), funktioniert MPEG-DASH, indem die Inhalte in eine Folge kleiner HTTP-basierter Datei-Segmente zerlegt werden, wobei jedes Segment einen kurzen Abschnitt der Gesamtspielzeit eines Medienobjektes von potenziell mehreren Stunden Dauer enthält, etwa eines Films oder der Live-Übertragung eines Sport-Ereignisses. Die Inhalte werden in einer Auswahl verschiedener Bitraten vorgehalten, also alternative, inhaltlich übereinstimmende Abschnitte, die mit unterschiedlichen Bitraten kodiert sind. Wenn Inhalte von einem MPEG-DASH-Client wiedergegeben werden, wählt dieser für den nächsten Abschnitt aus den angebotenen Alternativen automatisch die für die derzeitigen Verbindungsbedingungen passende aus. Der Client wählt das Segment mit der höchstmöglichen Bitrate aus, das in der verfügbaren Zeit bis zur Wiedergabe übertragen werden kann, ohne dass die Wiedergabe stockt und erst wieder gepuffert werden muss. Dadurch kann sich ein DASH-Client nahtlos an veränderliche Netzwerkbedingungen anpassen und hochwertige, flüssige Wiedergabe gewährleisten.

MPEG-DASH ist die erste Bitraten-adaptive HTTP-basierte Streaming-Lösung, die ein internationaler Standard wurde.[1]

MPEG-DASH setzt die weit verbreitete HTTP-Webserver-Infrastruktur ein, die zur Auslieferung von Internet-Inhalten jeglicher Art im Einsatz ist. Es ermöglicht Geräten wie Fernsehern mit Internetzugang, TV-Beistellgeräten, Desktop-Rechnern, Smartphones, Tablet-Rechnern den Zugriff auf per Internet gelieferte Multimedia-Inhalte (Video, TV, Radio) und dabei dank der adaptiven Streaming-Technik mit veränderlichen Empfangsbedingungen zurechtzukommen. Das Standardisieren einer Lösung für adaptives Streaming soll auf dem Markt für Vertrauen in die universelle Einsetzbarkeit sorgen, gegenüber ähnlichen, stärker anbieter-abhängigen Lösungen wie HLS von Apple, Smooth Streaming von Microsoft oder HDS von Adobe.

Quelle Wikipedia